Beschäftigte*r für das Betreuungsangebot im Ganztag

Stellenausschreibung

Im Jugendamt der Landeshauptstadt Kiel, Abt. Jugendsozialarbeit, sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Planstellen als

                                                        Beschäftigte*r für das Betreuungsangebot im Ganztag

zwischen 5 und 19,5 Wochenstunden befristet zu besetzen.

Die Planstellen sind bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe

S 8a TVöD ausgewiesen und nicht teilbar.

Aufgabenbeschreibung

  • Individuelle Förderung und Forderung der Schüler*innen
  • Entwicklung und Förderung sozialer Kompetenzen
  • Erziehungs- und Persönlichkeitsförderung
  • Förderung der Integration unterschiedlicher Personengruppen (z.B. Schüler*innen mit unterschiedlichen Förderschwerpunkten)
  • Anleitung und Durchführung von pädagogischen Gruppenangeboten (z.B. im sportlich-musisch-kreativen Bereich)
  • Begleitung einer Lerngruppe im Schulalltag (z.B. in die Mittagszeit)
  • Durchführung von Freizeitangeboten in den Ferien

Erforderlich sind:

  • die abgeschlossene Ausbildung als Erzieher*in mit staatlicher Anerkennung oder
  • die abgeschlossene Ausbildung als Heilerziehungspfleger*in oder Heilerzieher*in jeweils mit staatlicher Anerkennung oder
  • die abgeschlossene Ausbildung als Kinderpfleger*in oder sozialpädagogische*r Assistent*in jeweils mit staatlicher Anerkennung
  • die Fähigkeit, den Belangen der einzelnen Bürger*innen (Kund*innen) verständnisvoll nachzukommen und fachkundig damit umzugehen, ohne dabei den Blick für das Allgemeinwohl zu verlieren
  • die Fähigkeit, die übertragenen Aufgaben eigenverantwortlich zu erledigen
  • ein gutes soziales Verständnis 
  • für Bewerber*innen, die nach 1970 geboren sind, ein Nachweis nach dem Masernschutzgesetz

Darüber hinaus werden auch Bewerbungen von sozial erfahrenen Personen (z.B. Student*innen) mit einer mindestens zweijährigen Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und/oder Jugendlichen zugelassen.

Die Arbeitszeiten werden je nach Konzept der Schule im Rahmen eines Dienstplanes festgelegt. Hierbei bilden die Mittags- und Nachmittagsstunden den Schwerpunkt. Einschließlich möglicher Randzeiten liegen die Arbeitszeiten zwischen 07:00 und 17:00 Uhr. Urlaub ist in den Ferien zu nehmen. Sofern kein Einsatz in der Ferienbetreuung erfolgt, werden unterrichts- bzw. angebotsfreie Zeiten, die nicht durch den Urlaubsanspruch gedeckt sind, während der Schulzeiten mit wöchentlichen Mehrarbeitsstunden oder einer entsprechenden Reduzierung des Entgelts ausgeglichen.

Telefonische Auskünfte erteilen Rabea Krause, Tel. 0431 901 3247 und Lene Dzieran 0431 901 4857.

Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich gern gleich hier online sowie unter Angabe der Referenznummer 01414 mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.

Zurück

Es wurden keine Ansprechpartner zu dieser Ausschreibung hinterlegt.