Gesundheitsaufseher*in bzw. Hygienekontrolleur*in

Stellenausschreibung

Anheuern, um Stadt zu machen.
Das Kieler Amt für Gesundheit sucht Unterstützung

Heuern Sie an als

Gesundheitsaufseher*in bzw. Hygienekontrolleur*in
im Bereich Überwachung und Beratung von Gemeinschaftseinrichtungen 
gemäß § 33 lfSG, Einrichtungen der Pflege und Eingliederungshilfe gemäß § 35 lfSG sowie Gemeinschaftsunterkünfte und weitere Einrichtungen gemäß § 36 lfSG
(vergütet nach EG 9a TVöD)

und werden Sie ab sofort Teil der Kieler Stadtverwaltung. 


Was wir bieten 
Ihre Vorteile

  • eine junge und dynamische Verwaltung, die sich und ihren Mitarbeitenden Wandel zutraut
  • fachliche wie persönliche Fortbildung und Supervisionsangebote, intern wie extern
  • flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen wechselnder Prozesse und Aufgabenfelder
  • passgenaue Pendler*innen-Förderung - via Jobticket oder Förderung privater Fahrradbeschaffung (auch E-Bikes)
  • für Dienstwege: E-Mobilität mittels Carsharing und Nutzung der Kieler "Sprottenflotte"


Was zu tun ist 
Ihre neue Aufgabe 

Geboten wird eine abwechslungsreiche, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer Universitätsstadt mit zahlreichen medizinischen und pflegerischen Einrichtungen sowie zahlreichen Gemeinschaftseinrichtungen:

  • Sie überwachen, beraten und begehen die Einrichtungen nach §§ 33, 35 und 36 lfSG und begleiten die Neu- und Umbauten
    Dazu gehören: Kindertageseinrichtungen und Kinderhorte, Kindertagespflege, Schulen und sonstige Ausbildungseinrichtungen, Heime, Ferienlager, Alten- und Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe, Obdachlosenunterkünfte, Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerber*innen, Flüchtlingen und Spätaussiedler*innen, sonstige Massenunterkünfte, Justizvollzugsanstalten etc.
  • Sie beraten die Einrichtungen in Ausbruchslagen, betreuen diese engmaschig und beaufsichtigen das Ausbruchsgeschehen
  • Sie sind für die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Projekten zu Pflege, Hygieneverhalten, Impfungen, Unterbringung, Betreuung und Begleitung zuständig


Was Sie mitbringen
Ihre Qualifikation 

  • Sie sind staatlich geprüfte*r Gesundheitsaufseher*in, Hygienekontrolleur*in, Fachkraft für Hygieneüberwachung oder Hygienefachkraft
  • Alternativ sind Sie: 
    • staatl. geprüfte*r Altenpfleger*in, 
    • Gesundheits- und Krankenpfleger*in,
    • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*in,
    • Biologielaborant*in oder
    • Chemielaborant*in
  • oder Sie haben ein Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern im Studienfach Biologie erfolgreich abgeschlossen
  • Ihre Ausbildung oder das Studium haben Sie mit einer mindestens befriedigenden Abschlussnote abgeschlossen
  • Sie kommen aus der Praxis: Mindestens zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung auf Grundlage der geforderten Vor- und Ausbildung liegen hinter Ihnen
  • Sie haben eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Sie sind nach 1970 geboren? Bitte legen Sie Ihren Impfnachweis nach dem Masernschutzgesetz bei
  • Sie verfügen über einen Nachweis über die Impfung, Genesung oder medizinische Ausnahmegründe gegen COVID-19 gem. § 20a Abs. 3 IfSG

Zugelassen werden auch Bewerbungen mit o.g. Abschlüssen mit weniger als einer befriedigenden Abschlussnote, wenn eine erfolgreiche mindestens dreijährige Berufserfahrung durch Zeugnisse oder dienstliche Beurteilungen mit der Note gut oder besser nachgewiesen werden kann.


Was Sie auszeichnet
Haltung und Persönlichkeit 

  • Konfliktfähigkeit
  • Flexibilität
  • die Fähigkeit, Verantwortung zu übernehmen


Gut zu wissen 
Besonderheiten Ihrer Stelle 

Wir weisen darauf hin, dass im Rahmen des Aufgabengebietes auch die Besichtigungen von Wohnungen und Einrichtungen übernommen werden müssen, die nicht immer barrierefrei sind und gelegentlich müssen Aufgaben zu ungünstigen Zeiten, in den Abendstunden oder am Wochenende zum Beispiel im Rahmen eines Ausbruchsmanagements wahrgenommen werden. 

Bitte beachten Sie: Die vorstehend genannten Ausschreibungskriterien müssen bis zum Ende der Ausschreibungsfrist vollständig erfüllt sein.


Interessiert? - Wir auch. 
Ihr Kontakt zu uns 

Fachliche Fragen zu Ihrer neuen Stelle beantwortet Ihnen: 
Amt für Gesundheit, Petra Kitzmann-Voß, Tel. 0431 - 901- 2144.

Ihr Kontakt bei Fragen zur Stellenbesetzung:
Abteilung Personalgewinnung, Jette Schubert, Tel. 0431 - 901- 5191. 

Bewerben Sie sich noch bis zum 04. Dezember 2022 online unter Angabe der Referenznummer #10435. Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Unsere Ausschreibungskriterien finden Sie hier: kiel.de/onlinebewerbung. Von Bewerbungen auf dem Postweg bitten wir abzusehen. Bewerbungsunterlagen, die auf diesem Wege bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet. 


Werden Sie Teil der Crew. 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.


Zurück

Petra Kitzmann-Voß

Tel 0431 901 2144

Jette Schubert

Tel 0431 901 5191