Sachbearbeiter*in für die Betriebskostenförderung nach KiTaG

Stellenausschreibung

Anheuern, um Stadt zu machen

Kieler Jugendamt sucht Unterstützung

Wir, das Kieler Jugendamt, Abteilung Förderung von Einrichtungen, Leistungs- und Entgelt-vereinbarungen nach dem SGB VIII, suchen ab sofort als Unterstützung eine*n

Sachbearbeiter*in für die Betriebskostenförderung nach KiTaG 

(vergütet nach EG 9a TVöD bzw. A 9 SHBesG)

in Teilzeit - mit einer Wochenarbeitszeit von 30 Stunden. Werden Sie Teil unseres engagierten Teams und unterstützen Sie mit Ihrer Arbeit Kieler Träger*innen und Familien.

Ihre Vorteile

Was wir bieten

  • ein vielfältiges Arbeitsfeld, das aktive Mitgestaltung erfordert und wünscht
  • die Mitarbeit in einem engagierten und kreativen Team
  • die Möglichkeit, Familie, Freizeit und Arbeitsalltag zu einem sinnhaften Ganzen zu vereinen - mit eigener Betriebskita, Gleitzeit und flexiblen Arbeitslösungen
  • die Möglichkeit der Ausübung einer Nebentätigkeit und von Teilzeitregelungen 
  • passgenaue Pendler*innen-Förderung – via Jobticket oder Förderung privater Fahrradbeschaffung (auch E-Bikes)

Ihr neues Team

Unser Auftrag

Die Abteilung „Förderung von Einrichtungen, Leistungs- und Entgeltvereinbarungen nach dem SGB VIII“ versetzt über 165 Kindertageseinrichtungen und Jugendtreffs freier Träger*innen mit Personal-, Sach- und Investitionskostenförderung finanziell in die Lage, Kieler Kinder und Jugendliche in Tageseinrichtungen zu betreuen. Maßgeblich dabei sind das „Gesetz zur För-derung von Kindern in Kindertageseinrichtungen und in Kindertagespflege (Kindertagesförde-rungsgesetz - KiTaG)“ und die „Richtlinie der Landeshauptstadt Kiel zur Förderung von Kin-dern in Kindertageseinrichtungen“.

Antragsverfahren und Beratung, Bescheiderteilung und Prüfung der Verwendungsnachweise stellen einen Schwerpunkt der Sachbearbeitung dar. 

Was zu tun ist

Ihre Tätigkeitsfelder

  • Beratung von Träger*innen und Einrichtungsleiter*innen bestehender Einrichtungen bzw. zur Tagespflege zu allen Fragen der Förderung
  • Prüfung der Verwendungsnachweise
  • Kalkulation sowie laufende Anpassung der Betriebskostenzuschüsse und Haushaltsanmeldungen
  • allgemeine Sachbearbeitung wie Fertigung von Prüfvermerken, Vorbereitung von Entscheidungsvorschlägen, Erlassung von Bescheiden, Ausfertigung weiterer Schreiben sowie Überwachung von Fristen
  • Beratung der Träger*innen von geplanten und neuen Einrichtungen inkl. Kalkulation 
  • vorbereitende Bearbeitung von Anfragen aus der Selbstverwaltung, anderen Ämtern und Behörden
  • Mitarbeit beim Entwerfen, Entwickeln und Programmieren von Vordrucken und Berech-nungstools

Was Sie mitbringen

Ihre Qualifikation

Sie verfügen über die Laufbahnprüfung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe eins, Fachrichtung Allgemeine Dienste

oder die abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r 

oder den abgeschlossenen Angestelltenlehrgang I.

Ihre Ausbildung haben Sie mit einer mindestens befriedigenden Abschlussnote abgeschlos-sen. 

Dazu bringen Sie mindestens 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung auf Grundlage der gefor-derten Vor- und Ausbildung mit, wünschenswert im Bereich der Jugendhilfe oder im Sozial-Leistungsrecht.

Was Sie ausmacht

Ihre Persönlichkeit

Sie arbeiten eigenverantwortlich an der Erledigung der Ihnen übertragenen Aufgaben.

Im Schriftlichen wie im Mündlichen sind sie gleichermaßen kommunikationsstark. 

Was noch?

Besonderheiten Ihrer Stelle

Ihre Einarbeitung ist gesichert. Es erwartet Sie ein harmonisches Arbeitsklima und eine kolle-giale Zusammenarbeit auch bei konstruktiven Diskursen. Gerne bieten wir auch eine Hospitation an. 

Zugelassen werden auch Bewerbungen mit o.g. Abschlüssen mit weniger als einer befriedi-genden Abschlussnote, wenn eine erfolgreiche mindestens dreijährige Berufserfahrung durch Zeugnisse oder dienstliche Beurteilungen mit der Note gut oder besser nachgewiesen werden kann

Interessiert? Wir auch. 

Ihr Kontakt zu uns 

Ihre fachlichen Fragen zum neuen Aufgabenbereich beantwortet gern: Benjamin Pröhl, Tel. 0431 901 3116 und Britta Schüler, Tel. 0431 901 3754. Ihr Kontakt bei Fragen zum Ausschreibungsverfahren aus dem Team Personalgewinnung ist die Kolleg*in Anna-Lena Ruske, Tel. 0431 901 2237.

Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von Bewerbungen auf dem Postweg bitten wir abzusehen. Bewerbungsunterlagen, die postalisch bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens datenschutzkonform vernichtet. Unsere Ausschreibungskriterien finden Sie auch hier: kiel.de/onlinebewerbung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich gern bis zum 04. Dezember 2022 online. Bitte beachten Sie: Geben Sie die Referenznummer 09519 in Ihren Unterlagen unbedingt an. 

Zurück

Britta Schüler

Tel 0431 901 3754

Benjamin Pröhl

Tel 0431 901 3116