Sachbereichsleiter*in für den Bereich Flüchtlinge und Spätaussiedler

Stellenausschreibung

Anheuern, um Stadt zu machen.

Kieler Wohnungsamt sucht Unterstützung

Heuern Sie an als

Sachbereichsleiter*in für den Bereich Flüchtlinge und Spätaussiedler       

(vergütet nach EG 10 TVöD / A 11 SHBesG)

und werden Sie ab sofort Teil der Kieler Stadtverwaltung in Voll-/Teilzeit.

Ihre Vorteile 

Was wir bieten

  • ein vielfältiges Arbeitsfeld, das aktive Mitgestaltung erfordert und wünscht
  • den individuellen Aufstieg in den verschiedensten Bereichen der Stadtverwaltung
  • Einarbeitung, die auf den eigenen Erfahrungen aufbaut - und diese täglich erweitert
  • fachliche wie persönliche Fortbildung und Supervisionsangebote, intern wie extern
  • flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen wechselnder Prozesse und Aufgabenfelder

Was zu tun ist 

Menschen auf der Flucht suchen bei uns eine gesicherte Zukunft. 

Ihr Arbeitsbereich umfasst folgende Aufgabenbereiche: 

  • Geflüchtete sind mit Geldleistungen, Wohnraum und Möbeln zu versorgen. 
  • Daneben ist die Bezahlung der medizinischen Versorgung sicherzustellen und den Kindern Zugang zu den Leistungen der Bildung und Teilhabe zu ermöglichen. 
  • In Ihrem Arbeitsalltag werden Sie schnell und zielgerichtet Entscheidungen treffen, Grundsatzfragen lösen, Arbeitsanweisungen erstellen und Arbeitsabläufe organisieren. 

Notwendige Ermessensausübung bei Entscheidungen sowie die organisatorische Eigenständigkeit innerhalb der Abteilung ermöglichen eigene Gestaltungsspielräume. Eine enge Zusammenarbeit erfolgt unter anderem mit der Zuwanderungsabteilung und den betreuenden Wohlfahrtsverbänden.

Was Sie mitbringen

Ihre Qualifikationen

  • Sie verfügen über die Laufbahnprüfung/ -befähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe zwei, Fachrichtung Allgemeine Dienste
  • oder den abgeschlossen Angestelltenlehrgang II
  • oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern in einer der folgenden Fachrichtungen: 
    • Verwaltungsmanagement, Public Management
    • Staats-, Verwaltungswissenschaft
    • Öffentliches Recht
    • Rechtswissenschaft (grundständig, außer Erste juristische Prüfung).
  • Ihr Studium haben Sie mit einer mindestens befriedigenden Abschlussnote abgeschlossen. 
  • Sie kommen aus der Praxis: Sie bringen eine mindestens 3-jährige einschlägige Berufserfahrung auf Grundlage der geforderten Vor- und Ausbildung mit. 
  • Sie besitzen Fachexpertise: Dazu wenden Sie Fachsoftware korrekt an, so z.B. OPEN-Prosoz. Auch verfügen Sie über breite Kenntnis des Sozialhilferechts. Wo Ihnen Kenntnisse fehlen, sind Sie bereit, sich diese kurzfristig anzueignen 


Was Sie auszeichnet

Haltung und Persönlichkeit 

  • Sie zeigen Verantwortungsbewusstsein für die Führung von aktuell 7-8 Mitarbeiter*innen, erkennen Unterstützungsbedarf und fördern die Teammitglieder entsprechend ihren Fähigkeiten.
  • Trotz hoher Belastung können Sie das Team motivieren und anbahnende Konflikte ausgeglichen handhaben. 
  • Sie treten für die Belange des Sachbereichs auch nach außen ein, zeigen Ihren Vorgesetzten Handlungsbedarfe auf und bieten dabei Lösungsvorschläge an. - Wir suchen eine Führungskraft, die tatkräftig und strukturiert die Organisation der anfallenden Arbeiten übernimmt. 

Die Führungsgrundsätze der Landeshauptstadt Kiel setzen Sie verbindlich um und bilden sich kontinuierlich in diesem Themenfeld fort. 


Gut zu wissen 

Besonderheiten Ihrer Stelle 

Wir erwarten Verhandlungsgeschick, sowie Entscheidungs- und Überzeugungsfähigkeit in Gesprächen auch mit Bürger*innen. Den Menschen gegenüber sollten Sie positiv zugewandt sein und sicher auftreten sowie dabei Verständnis für die persönlichen und finanziellen Notlagen zeigen. Die Sicherstellung der existenzsichernden Hilfen für die Ratsuchenden sowie der Erhalt der Leistungsfähigkeit aller Mitarbeitenden trotz hohem Arbeitsanfalls erfordert ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein. Wir erwarten Flexibilität bei Entscheidungen und bei der Anpassung von Arbeitsprozessen aufgrund kurzfristig eintretender Änderungen der Arbeitsbedingungen oder umzusetzender Gesetzesanpassungen. 

Die Stelle ist teilbar unter der Voraussetzung der ganztägigen Besetzung.  

Die vorstehend genannten Ausschreibungskriterien müssen bis zum Ende der Ausschreibungsfrist vollständig erfüllt sein.


Interessiert? – Wir auch. 

Ihr Kontakt zu uns 

Fachliche Fragen zu Ihrer neuen Stelle beantwortet Ihnen: 

Anna Reimers, Tel. 0431-901-4664.

Ihr Kontakt bei Fragen zur Stellenbesetzung:

Abteilung Personalgewinnung, Christine Schulze-Seegert, Tel. 0431-901-4864.


Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Unsere Ausschreibungskriterien finden Sie hier: kiel.de/onlinebewerbung. Von Bewerbungen auf dem Postweg bitten wir abzusehen. Postalisch eingegangene Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet. Bewerben Sie sich bis zum 04.12.2022 online. 


Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Referenznummer #09670 an. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Werden Sie Teil der Crew. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.


Zurück

Anna Reimers

Tel 0431 901 3721