Sachbearbeiter*in im Bereich Unterbringung Flüchtlinge, Spätaussiedler

Stellenausschreibung

Anheuern, um Stadt zu machen.

Kieler Amt für Wohnen und Grundsicherung sucht Unterstützung


Heuern Sie an als

Sachbearbeiter*in 

im Bereich Unterbringung Flüchtlinge, Spätaussiedler

(vergütet nach EG 9b TVöD / A 10 SHBesG)

und werden Sie ab sofort Teil der Kieler Stadtverwaltung. 



Was wir bieten 

Ihre Vorteile

  • ein vielfältiges Arbeitsfeld, das aktive Mitgestaltung erfordert und wünscht
  • eine junge und dynamische Verwaltung, die sich und ihren Mitarbeitenden Wandel zutraut
  • die Möglichkeit, Familie, Freizeit und Arbeitsalltag zu einem sinnhaften Ganzen zu vereinen
  • den individuellen Aufstieg in den verschiedensten Bereichen der Stadtverwaltung
  • Arbeit für eine Stadt von morgen in interdisziplinären Teams mit fachlicher Expertise



Was zu tun ist 

Ihre neue Aufgabe


Die Unterbringung von ankommenden Flüchtlingen und Spätaussiedlern*innen in der Landeshauptstadt Kiel ist ein elementarer Teil des Ankommens in der Gesellschaft und dem gemeinschaftlichen Leben. Nach Flucht, Leid und traumatisierenden Erfahrungen möchten wir den Menschen einen Ort des Ankommens bieten.

Der Landeshauptstadt Kiel ist es wichtig, dass die Bewohner*innen in den Unterkünften möglichst eigenständig und selbstversorgend leben können. 

  • Verwaltung des Ersatzwohnraumes für Flüchtlinge und Spätaussiedler*innen
    • Sie veranlassen Anmietung von Wohnungen und Unterkünften durch die Immobilienwirtschaft und verwalten diese (Prüfung der Zustände, Beauftragung von Instandsetzungen und Wiederherrichtungen).
    • Sie klären Konflikte der Nutzer*innen bzw. zwischen den Nutzer*innen  und überprüfen die Tätigkeit der Wachdienste.

  • Unterbringung von Flüchtlingen und Spätaussiedler*innen
    • Sie überwachen die Zuweisungen des Landesamtes für Zuwanderung und Flüchtlinge und gleichen diese regelmäßig ab.
    • Sie überwachen und planen die Kapazitäten des zur Verfügung stehenden Ersatzwohnraumes. 

  • Abrechnung der Kosten zur Unterbringung von Flüchtlingen und Spätaussiedlern*innen
    • Sie prüfen Verwendungsnachweise bzw. Rechnungen der Betreuungsträger*innen und Wachdienste und weisen Zahlungen an.
    • Sie prüfen Strom- und Betriebskostenabrechnungen des Ersatzwohnraumes auf Plausibilität.
    • Sie bearbeiten schwierige Fälle der Nutzungsgebührenberechnung und klären Umsatzsteueranfragen.


Was Sie mitbringen 

Ihre Qualifikation

  • Sie haben ein Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern erfolgreich abgeschlossen in einer der folgenden Fachrichtungen
    • Betriebswirtschaftslehre, Business Administration
    • Baubetriebswirtschaft, Baumanagement 
    • Facility-Management, Technisches Gebäudemanagement 
    • Immobilienwirtschaft
    • Wirtschaftswissenschaften

  • Oder Sie verfügen über die Laufbahnprüfung/ -befähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe zwei, Fachrichtung Allgemeine Dienste 
    oder den abgeschlossenen Angestelltenlehrgang II.
  • Ihr Studium haben Sie mit einer mindestens befriedigenden Abschlussnote abgeschlossen. 
  • Sie sind fachlich versiert. Die Anwendung der Fachsoftware IBI ist Ihnen vertraut – oder Sie sind bereit, sich diese Kenntnisse kurzfristig anzueignen.  

Zugelassen werden auch Bewerbungen mit o.g. Abschlüssen mit weniger als einer befriedigenden Abschlussnote, wenn eine erfolgreiche mindestens dreijährige Berufserfahrung durch Zeugnisse oder dienstliche Beurteilungen mit der Note gut oder besser nachgewiesen werden kann.


Was Sie auszeichnet

Haltung und Persönlichkeit 


Sie sind in der Lage, Konflikte zu erkennen und vorhandene Konflikte zu handhaben. Außerdem besitzen Sie die Fähigkeit, Verantwortung zu übernehmen und verfügen über eine gute Kommunikationsfähigkeit.



Gut zu wissen 

Besonderheiten Ihrer Stelle 


Die Stelle ist teilbar unter der Voraussetzung der ganztägigen Besetzung und Teilen des Arbeitsplatzes.



Interessiert? – Wir auch. 

Ihr Kontakt zu uns 


Fachliche Fragen zu Ihrer neuen Stelle beantwortet Ihnen: 

Amt für Wohnen und Grundsicherung, Anna Reimers, Tel. 0431 - 901-3721. 

Ihr Kontakt bei Fragen zur Stellenbesetzung:

Abteilung Personalgewinnung, Nino Schumann, Tel. 0431 - 901-2231. 


Bewerben Sie sich noch bis zum 18.12.2022 online unter Angabe der Referenznummer #02645 Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Unsere Ausschreibungskriterien finden Sie hier: kiel.de/onlinebewerbung. Von Bewerbungen auf dem Postweg bitten wir abzusehen. Bewerbungsunterlagen, die auf diesem Wege bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet. 


Werden Sie Teil der Crew. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.


Zurück

Anna Reimers

Tel 0431 901 3721