Sachbearbeiter*in im Bereich Straßenverkehrsbehörde

Stellenausschreibung

Anheuern, um Stadt zu machen.

Kieler Ordnungsamt sucht Unterstützung


Heuern Sie an als


Sachbearbeiter*in im Bereich Straßenverkehrsbehörde

(vergütet nach EG 9c TVöD / A 11SHBesG)


und werden Sie ab sofort Teil der Kieler Stadtverwaltung in Voll-/Teilzeit.


Ihre Vorteile 

Was wir bieten


  • ein vielfältiges Arbeitsfeld, das aktive Mitgestaltung erfordert und wünscht
  • Arbeit für eine Stadt von morgen in interdisziplinären Teams mit fachlicher Expertise
  • Einarbeitung, die auf den eigenen Erfahrungen aufbaut - und diese täglich erweitert
  • flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen wechselnder Prozesse und Aufgabenfelder
  • für Dienstwege: E-Mobilität mittels Carsharing und Nutzung der Kieler „Sprottenflotte“



Was zu tun ist 

Ihre neue Aufgabe        


Ihre Aufgabe umfasst die Ausgestaltung komplexer verkehrsrechtlicher Regelungen im städtischen Verkehrsraum. Dabei gehen Sie besonders verantwortlich und mit Augenmaß vor, denn Ihre Entscheidungen wirken sich direkt auf die Unversehrtheit aller Verkehrsteilnehmer*innen aus. Zu Ihren Aufgaben gehören weiterhin: 


  • Sie bereiten verkehrsrechtliche Maßnahmen (Verkehrsregelungen prüfen, beobachten und kontrollieren, Baustellen im öffentlichen Verkehrsraum verkehrsrechtlich abwickeln, regelmäßige Verkehrsschauen, Unfallhäufungsstellen beseitigen, Schulwegsicherung veranlassen) vor und entscheiden über diese.
  • Sie fertigen Stellungnahmen und Anordnungen (u.a. Straßenausbaupläne, Straßenbaumaßnahmen, Vorlagen für Selbstverwaltungsorgane, Bußgeldverfahren)
  • Sie wirken an verkehrsrechtlich relevanten Maßnahmen der Verwaltung mit.
  • Sie genehmigen und ordnen die Absicherung von Veranstaltungen (Laufveranstaltungen, Jahrmärkte u.ä.) an. 



Was Sie mitbringen 

Ihre Qualifikation

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe zwei, Fachrichtung Allgemeine Dienste 
  • oder den abgeschlossenen Angestelltenlehrgang II.
  • Ihren Abschluss haben sie mit einer mindestens befriedigenden Abschlussnote absolviert 
  • Sie kommen aus der Praxis: Mindestens 2 Jahre einschlägige Berufserfahrung auf Grundlage der geforderten Vor- und Ausbildung liegen hinter Ihnen, vorzugsweise im Bereich der Eingriffsverwaltung. 
  • Sie besitzen einen Führerschein der Klasse B.


Zugelassen werden auch Bewerbungen mit o.g. Abschlüssen mit weniger als einer befriedigenden Abschlussnote, wenn eine erfolgreiche mindestens dreijährige Berufserfahrung durch Zeugnisse oder dienstliche Beurteilungen mit der Note gut oder besser nachgewiesen werden kann.



Was Sie auszeichnet

Haltung und Persönlichkeit 


Sie zeichnen sich aus durch die Fähigkeit zum umfassenden Blick auf verkehrsrechtliche Maßnahmen, ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, kommunalpolitisches Interesse und ein Gespür für die besonderen Anliegen der Menschen in unserer Stadt. Sie haben die Stärke, Anliegen von Bürger*innen verständnisvoll entgegenzukommen, ohne dabei den Blick auf das Allgemeinwohl zu verlieren und gleichermaßen verständlich gesetzliche Regelungen zu vermitteln. 



Gut zu wissen 

Besonderheiten Ihrer Stelle 


Sie haben Freude an einem Job, der besondere Konflikt- und Kritikfähigkeit erfordert – und können in Ihrem Arbeitsalltag flexibel auf wechselnde Erfordernisse, Bedürfnisse und zeitkritische Priorisierungen reagieren.


Dazu bringen Sie die Bereitschaft zu verantwortungsvollem Arbeiten mit: Dabei verfügen Sie über eine ausgeprägte Fähigkeit, Verantwortung insbesondere für die Sicherheit (bzgl. einer Gefahr für Leib und Leben der Verkehrsteilnehmer*innen) zu übernehmen. 

Sie besitzen technisches Verständnis. Rechtliche Erfordernisse setzen Sie auch gegen auftretende Widerstände durch. 


Die Stelle ist teilbar unter der Voraussetzung der ganztägigen Besetzung und des Teilens eines Arbeitsplatzes. 


Es bestehen vielfältige dienstliche Kontakte in- und außerhalb der Stadtverwaltung mit Ordnungsbehörden, städtischen Ämtern, Verkehrsbetrieben, Baufirmen, Privatpersonen und Legislative. Die Arbeit ist auch an Orten wahrzunehmen, die nicht barrierefrei zu erreichen sind. Selten ist auch Arbeit in den Abendstunden erforderlich.


Die vorstehend genannten Ausschreibungskriterien müssen bis zum Ende der Ausschreibungsfrist vollständig erfüllt sein.



Interessiert? – Wir auch. 

Ihr Kontakt zu uns 


Fachliche Fragen zu Ihrer neuen Stelle beantwortet Ihnen: 

Ordnungsamt, Kirsten Körber Tel. 0431-901-2010


Ihr Kontakt bei Fragen zur Stellenbesetzung:

Abteilung Personalgewinnung, Christine Schulze-Seegert, Tel. 0431-901-4864


Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Unsere Ausschreibungskriterien finden Sie hier: kiel.de/onlinebewerbung. Von Bewerbungen auf dem Postweg bitten wir abzusehen. Postalisch eingegangene Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet. Bewerben Sie sich bis zum 18.12.2022 online. 


Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Referenznummer #10794 an. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Werden Sie Teil der Crew. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.


Zurück

Kirsten Körber

Tel 0431 901 2010